12/15/2016

UK-Gastronomie-System Turtle Bay startet in Deutschland

"Rum, Reggae, Jerk" lautet der Claim der britischen Bar-Restaurant-Kette Turtle Bay, und damit sind auch die Kernelemente des Gastronomie-Konzepts benannt: Denn Turtle Bay setzt auf karibische Getränke, karibisches Essen und karibische Atmosphäre. Jetzt hat das erste Turtle Bay Deutschlands eröffnet.

Der Begriff "Jerk" steht für eine scharfe Marinade, mit der zum Beispiel Hühnchen, Schweinefleisch oder auch Garnelen gewürzt und dann gegrillt werden. Die Jerk-Gerichte sind ein wesentlicher Bestandteil des kulinarischen Angebots von Turtle Bay. Aber auch Burger, Salate und so genannte "One Pots" stehen auf der Speisekarte. Bei Letzteren werden zum Beispiel Shrimps, Mango, Süßkartoffeln, Knoblauch, Ingwer, karibische Gewürze und andere Zutaten langsam und zusammen gegart. Auch ein umfangreiches Cocktail-Angebot bietet Turtle Bay seinen Gästen.

In Großbritannien ist das 2010 gegründete Unternehmen bereits an rund 35 Standorten aktiv. Am 8. Dezember 2016 hat nun in Dresden das erste Turtle Bay Deutschlands aufgemacht. Das Lokal verfügt über drei Etagen und bietet eine besondere Aussicht auf den berühmten Dresdner Zwinger. Schon bald sollen weitere Turtle Bay-Standorte in Deutschland an den Start gehen. Auf der deutschen Unternehmenswebsite kündigt das Gastronomie-Franchise-System aktuell Eröffnungen in Braunschweig, Köln, Leipzig und Oberhausen an. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar