09.05.2008

Synaxon setzt trotz Partnerverlusten weiter aufs Franchising

Die Synaxon AG, zu der auch die IT-Kette PC-Spezialist zählt, will weiter an der Entscheidung festhalten, Verbundgruppe und Franchise-Geber sein zu wollen. So heißt es im aktuellen Geschäftsbericht der Aktiengesellschaft. Die Vorteile aus der Kombination seien so groß, dass sich Investitionen in das Franchise-Geschäft lohnten.

Zwar habe PC-Spezialist 2007 wieder die Gewinnzone erreicht, dies dürfe aber nicht darüber hinweg täuschen, dass die Attraktivität der Marke für neue Partner weiter gesunken sei. Dies führe selbst bei normalen Fluktuationsquoten zu weiteren Rückgängen bei der Franchise-Partnerzahl in diesem Bereich. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Franchise-Nehmer von 97 im Jahr 2006 auf 72 gesunken. Darüber hinaus werde in die Entwicklung von neuen Franchise-Betriebstypen investiert.

Die Marke PC-Spezialist richtet sich vor allem an Franchise-Gründer, die sich im endkundenorientierten IT-Handel selbstständig machen wollen. Seit 2006 steht das System auch bestehenden IT-Fachhändlern mit Ladenlokal und positiver Entwicklungshistorie offen. Mehr über PC-Spezialist erfahren Sie am Virtuellen Messestand des Unternehmens, hier im Franchiseportal. (mz)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar