06.12.2018

Stetiges Wachstum bei Gastronomie-Franchise-System Coffreez

Bereits 1999 eröffnete Stefan Gauß in Stuttgart seine erste reine Coffee-to-go-Bar - und schuf damit den Vorläufer des Gastronomie-Systems Coffreez, das seinen Gästen nicht nur klassische Kaffeegenüsse, sondern besondere kalte Spezialitäten wie Frozen Cappuccino, Frozen Yogurt oder Frozen Chocolate bietet. Seit 2009 expandiert das Konzept erfolgreich als Franchisesystem. 2018 konnte Coffreez erneut wachsen. Und so soll es auch in Zukunft weitergehen.

Im Juni 2018 eröffnete ein neuer Coffreez-Shop im Pep-Neuperlach, der größten Münchener Shopping-Mall. Kurz darauf folgte ein weiterer in der Schwabengalerie in Stuttgart-Vaihingen. Hier setzte das Unternehmen auch erstmals ein neues Design um. Auch für 2019 und 2020 hat Coffreez bereits konkrete Pläne: Im kommenden Jahr sollen drei weitere Standorte im Großraum Stuttgart an den Start gehen, im Folgejahr drei neue ebenfalls in Baden-Württemberg. Die meisten Coffreez-Standorte befinden sich zwar in und um Stuttgart. Inzwischen ist das Unternehmen aber auch in München und Berlin aktiv.

Coffreez ist bio-zertifiziert und legt auch bei den Verpackungen Wert auf Nachhaltigkeit. Neben Getränken zählen auch Schokoladen, Waffeln, Crêpes und weitere Leckereien zum Angebot. Zudem unterhält es in Spanien einen Vertrieb der Frozen-Produkte. Franchise-Gründern bietet Coffreez nach eigenen Angaben eine erfolgversprechende Gründungschance bei geringer Investition, eine erfahrene Verwaltungsstruktur im Rücken sowie intensive Schulungen und individuelle Beratung und Betreuung. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar