3/19/2019

Schon mehr als 8.000 Jugendliche unterstützt: Neuer Standort für Social-Franchise-Initiative Joblinge

Jugendlichen eine berufliche Perspektive bieten: Das ist das Konzept von Joblinge. Die gemeinnützige Joblinge Aktiengesellschaft ist 2007 von der Boston Consulting Group und Eberhard von Kuenheim Stiftung gegründet worden, um der Jugendarbeitslosigkeit und dem Fachkräftemangel etwas entgegenzusetzen.

Mittlerweile verantworten laut Internetseite der Dachorganisation und Franchisegebers in München an mehr als 30 Standorten bundesweit Franchise-Partner die Arbeit mit den Jugendlichen vor Ort. Nun soll in Pforzheim ein weiterer Standort eröffnet werden, wie die Pforzheimer Zeitung berichtet.

Eine ehemalige Fabrik an der Weiherstraße werde derzeit für Joblinge umgebaut. Die Joblinge gAG Region Stuttgart wolle sich erweitern und Unternehmen und junge Arbeitslose vor allem mit Fluchthintergrund zusammenbringen, heißt es weiter. Auch in Tübingen soll Joblinge aktiv werden und künftig 60 jungen Arbeitslosen zwischen 15 und 25 Jahren helfen, ebenso viele sollen es in Pforzheim sein. Finanziert wird der Start mit 200.000 Euro der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Insgesamt hat Joblinge nach eigenen Angaben bisher mehr als 8.000 benachteiligte Jugendliche unterstützt. Zudem gibt es seit April 2016 das Programm „Kompass“, das sich gezielt an junge Geflüchtete richtet. Seitdem haben mehr als 1.000 junge Menschen daran teilgenommen. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar