25.02.2019

Österreichisches Franchisesystem Frischluft: Neue Partner, neuer Markenauftritt

Durch Wälder, über Bäche und Baumstämme: Fitnesstraining in der Natur ist das Konzept des Franchisesystems Frischluft aus Österreich. 2010 wurde das Unternehmen vom ehemaligen Salzburger Profifußballer Florian Karasek gegründet, 2013 startete es als Franchisekonzept. Mittlerweile gibt es 13 Frischluft-Standorte in Österreich. Vier neue Partner gingen allein im vergangenen Jahr an den Start. Geplant sind für das Frühjahr 2019 zwei weitere Franchise-Eröffnungen.

Wie das Unternehmen mitteilt, optimiert es derzeit die Unterstützung in der Vorbereitungs- und Startphase, um weiterhin schnell wachsen zu können und dabei eine hohe Betreuungsqualität beizubehalten. Im Frühjahr sollen zwei große Gebiete in Wien und Niederösterreich an den Start gehen, so Frischluft gegenüber dem Franchiseportal. Im Oktober will das Unternehmen etwa fünf weitere neue Franchisenehmer ausbilden. Auch aus Deutschland - aus dem südbayerischen Raum - gibt es laut Frischluft immer wieder Interessenten, bisher aber noch keine konkreten Pläne für eine Eröffnung.

Ende 2018 hat das Unternehmen zudem seinen Markenauftritt neu definiert: Bis zum Ende des ersten Quartals 2019 soll die neue Corporate Identity, zu der auch ein neues Logo und eine neue Farbgebung gehören, in der Außendarstellung und auf der Website umgesetzt sein. Dazu gehört auch eine professionelle Präsenz in Social-Media-Kanälen. Entwickelt wird zudem eine neue App, die die Kunden beispielsweise durch eine verbesserte Traningsplanung noch intensiver unterstützen soll. Sie soll laut Frischluft ebenfalls in diesem Frühjahr fertiggestellt werden. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar