8/12/2019

Nordamerika-Geschäft und Flughäfen steigern Umsatz: Groß-Franchisenehmer Autogrill zieht Halbjahresbilanz

Die Autogrill-Gruppe betreibt mit Eigenmarken und als Franchise-Nehmer verschiedener Anbieter Gastronomie-Standorte an Bahnhöfen und Flughäfen sowie Raststätten – sie ist in 31 Ländern mit mehr als 4.000 Verkaufsstellen aktiv. Zu den Tochterunternehmen gehört seit 2018 auch die Kette Le Crobag. Wie das Fachportal Food-service.de berichtet, hat Autogrill das ersten Halbjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen.

Demnach erzielte der Konzern ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 4,3 Prozent auf rund 2,3 Milliarden Euro. Auf gleicher Fläche lag das Wachstum bei drei Prozent – allerdings mit einem großen Unterschied zwischen Europa mit 0,3 Prozent und den USA mit 4,8 Prozent. Die restlichen Länder lagen gemeinsam bei 4,3 Prozent. Vor allem die Angebote an Flughäfen sorgten dem Bericht zufolge für Umsatzwachstum: Hier lag die Gesamtsteigerung bei acht Prozent, der Umsatz auf gleicher Fläche stieg um fünf Prozent. Insgesamt meldete die Gruppe einen Nettogewinn von 115 Millionen Euro im ersten Halbjahr.

Während das Flughafen-Geschäft wuchs, sanken die Umsätze insgesamt im Bereich Autobahn-Geschäft um 3,4 Prozent – eine Folge des Rückzugs aus dem Tank & Rast-Geschäft sowie aus dem kanadischen Markt. Auf vergleichbarer Fläche verbesserten sie sich jedoch auch in diesem Bereich um 0,2 Prozent. „Insgesamt sind wir mit diesen Ergebnissen zufrieden und auf einem guten Weg, unsere Ziele zu erreichen“, kommentierte Autogrill-CEO Gianmario Tondato Da Ruos dem Bericht zufolge die Ergebnisse. Die Gruppe stammt aus Italien und erzielte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 4,7 Milliarden Euro. (red.)

 

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar