6/27/2019

Neuer Markt: Franchisepartner von Modemobil startet in den Niederlanden

Mode, die zu ihren Kunden kommt: Das ist die Grundidee des Franchisekonzepts Modemobil. Partner des 2003 gegründeten Franchisesystems besuchen mit ihren "mobilen Kleiderschränken" Einrichtungen wie Seniorenheime oder andere Orte, an denen Menschen leben, die weniger mobil sind. An rund 30 Standorten in Deutschland ist das Unternehmen präsent. Nun bietet es seinen Service auch in den Niederlanden an.

Wie Modemobil auf seiner Website berichtet, ist der neuen Franchise-Partner Lodewijk van den Biggelaar seit April 2019 nicht nur im Raum Krefeld aktiv, sondern hat auch begonnen, den holländischen Markt zu erschließen. Obwohl das Konzept dort bisher nicht bekannt war, konnte er bei einer ersten Modenschau in einer holländischen Einrichtung demnach in seiner Muttersprache Niederländisch mit einer unterhaltsamen Präsentation punkten. Nun will er systematisch auch Termine in den Niederlanden planen und Modemobil dort bekannt machen.

Den Verkauf mit Modenschauen zu kombinieren, bei denen die Bewohner der Einrichtungen selbst zu Models werden, war von Anfang an Bestandteil des Modemobil-Konzepts. Rund 1.000 Teile umfasst das Sortiment, das Wert auf gut tragbare, bequeme und zugleich modische Stücke legt. Angeboten wird zudem umfassender Service, beispielsweise Änderungen oder eine kostenlose Einzelbestellung und -lieferung. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar