27.12.2018

Neue Franchisenehmer in 16 Ländern: Europcar will in zwei Jahren in 170 Märkten vertreten sein

Die Autovermietung Europcar, zu der auch die Marken Goldcar, Buchbinder und Interrent gehören, hat ehrgeizige Expansionspläne. Bis zum Jahresende 2020 will sie in 170 der insgesamt 194 Staaten der Welt vertreten sein. Wie das Onlineportal touristik-aktuell.de berichtet, kamen vor Kurzem bereits 16 neue Länder hinzu.

Dem Bericht zufolge wurden neue Franchise-Partner für ganz unterschiedliche Regionen gewonnen: So startet Europcar in Israel, Brasilien, Russland, Kolumbien, Kenia, Aserbaidschan, Singapur, Nepal und Sri Lanka. Die Marke Goldcar ist nun auch in in Montenegro vertreten, Interrent in Mauritius und im Libanon. Die Marke Buchbinder hat Franchise-Nehmer für Finnland, Island, Portugal und die Tschechische Republik gewonnen. Damit ist die Europcar-Gruppe jetzt in 35 Ländern präsent.

Europcar hat sich auf die Fahnen geschrieben, eine attraktive Alternative zum eigenen Fahrzeug zu bieten: Außer der Autovermietung bietet das Unternehmen auch Car-Sharing, Fahrdienste und weitere Leistungen an. Die vier Hauptmarken der Gruppe sind Europcar, Interrent, Goldcar und Ubeeqo. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar