2/12/2019

Nachhilfe-Franchise-Ketten im Test: DISQ findet fast alle gut

Nach 2014 und 2017 hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders N-TV erneut die vier Nachhilfe-Anbieter Schülerhilfe, Studienkreis, Lernstudio Barbarossa und Kumon untersucht. Die Rangverteilung ist dabei dieselbe geblieben wie bei der letzten Untersuchung. Testsieger ist auch dieses Mal der Studienkreis.

Auch die Basis für die Bewertung der Nachhilfe-Institute ist gleich geblieben: Wie 2017 wurde die Servicequalität laut DISQ bei jedem Unternehmen anhand von zehn Beratungen vor Ort und je zehn verdeckten Telefon- und E-Mail-Tests ermittelt. Außerdem waren Bewertungen der Internetauftritte und eine Inhaltsanalyse der Websites für das Testergebnis relevant. Die Untersuchung basiert auf insgesamt 164 Servicekontakten. In einem weiteren Schritt sei zudem im Rahmen einer Leistungsanalyse eine umfassende Bewertung des Angebots und der Vertragskonditionen erfolgt, heißt es in der entsprechenden DISQ-Pressemitteilung.

Im Jahr 2014 hatte die Schülerhilfe den ersten Platz belegt. 2017 war der Studienkreis mit „sehr gut“ benotet worden und als Sieger aus dem DISQ-Test hervorgegangen. In der aktuellen Untersuchung belegt der Studienkreis mit 79,0 Punkten und der Gesamtnote „gut“ nun erneut Platz eins. Dicht dahinter folgt mit 78,4 Punkten und derselben Note die Schülerhilfe. Das ebenfalls mit "gut" bewertete Lernstudio Barbarossa kommt auf 77,6 Punkte. Kumon wird im Gesamtergebnis nicht benotet, da sich die Unterrichtsform von den anderen Nachhilfeinstituten unterscheidet und ein Preisvergleich laut DISQ daher nicht möglich sei. In der Teilkategorie „Serviceanalyse“ erhielt Kumon die Note „befriedigend“. Hier landete der Studienkreis mit 73,8 Punkten auf Platz drei, die Schülerhilfe mit 74,4 Punken auf Platz zwei und das Lernstudio Barbarossa mit 77,8 Punkten auf Rand eins. Ausführliche Informationen zum DISQ-Test finden sich hier.

Gebühren fällig: Testsiegel fürs Unternehmensmarketing

Sowohl der Studienkreis als auch Schülerhilfe sind nach eigener Aussage an jeweils rund 1.000 Standorten bundesweit vertreten. Das Lernstudio Barbarossa bringt es auf  etwa 170. Da jeweils nur zehn Standorte geprüft wurden, lässt sich das Testergebnis wohl nicht ohne weiteres auf die Unternehmen insgesamt übertragen. Die knappen Abstände zwischen den Plätzen legen nahe, dass bei einer anderer Auswahl der untersuchten Standorte schnell eine andere Rangfolge entstehen könnte. DISQ verlangt, wie die meisten privaten Testinstitute, Gebühren von den getesteten Unternehmen für die Marketingnutzung der Testsiegel. Die Aussagekraft solcher Siegel wird daher immer wieder in Frage gestellt. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar