22.11.2017

Mittelfristig Franchising geplant: Gastronomie-System Cotidiano eröffnet vierten Standort

Das Gastronomie-Konzept Cotidiano will mit seinem Ganztagesangebot die Bedürfnisse moderner Stadtbewohner treffen und zielt ebenso auf Familien, Studenten und andere Gäste aus der Nachbarschaft und den umliegenden Büros wie auf Touristen und Ausgehfreudige. Mittelfristig soll Cotidiano auch im Franchising wachsen.

Das 2012 vom Systemgastronomen André Köpping gestartete Konzept bietet unter anderem gesunde, proteinreiche Speisen wie Tabouleh, Lamm-Burger oder Linsengerichte, aber auch hausgemachte Limonaden, Eis, Tartes und Kuchen. Gemeinsam mit Dr. Theodor Ackbarow, der auch Geschäftsführer der Gustoso-Gruppe ist, eröffnet Köpping nun den vierten Standort des Systems in München. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das neue Restaurant Anfang Dezember in Schwaing am Nordbad eröffnen - innerhalb einer eigenständigen Erdgeschosseinheit im Kaufhaus Karstadt. 80 Sitzplätze im Innenbereich und mehr als 100 weitere auf der Terrasse sind geplant. Das Design ist schlicht, aber exklusiv gehalten und soll eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

„Wir wollen die nächste Generation von Restaurants erschaffen. Ein Konzept, das um den individuellen urbanen Lebensstil unserer Gäste herum entwickelt ist, nicht aber an Gemütlichkeit verliert“, erläutert Dr. Ackbarow. Einem Bericht der Allgemeinen Hotel- und Gaststättenzeitung (AHGZ) zufolge planen die Geschäftsführer weiteres Wachstum - mittelfristig auch mit Franchise-Partnern. Cotidiano verkauft in den Restaurants auch Produkte für Zuhause wie Müsli und Marmeladen, Tassen und Kaffeemühlen; als weiteres Zusatzgeschäft sind laut AHGZ Catering und Veranstaltungen geplant. (red.)

Bild: Cotidiano

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar