12/13/2018

Lieferservice soll gestärkt werden: Franchise-Kette Pizza Hut übernimmt US-Online-Plattform Quikorder

Das US-Gastronomie-System Pizza Hut gibt es bereits seit 1958, seit 35 Jahren ist das Unternehmen auch in Deutschland aktiv. In den USA und auch hierzulande setzt die Restaurantkette zunehmend auf einen Bestell- und Lieferservice neben dem Verzehr vor Ort sowie auf digitale Tools. Wie das Fachportal Foodservice.de berichtet, hat die Kette in den USA nun die Online-Plattform Quikorder gekauft, um diesen Bereich weiter zu stärken.

Schon jetzt nutzt Pizza Hut dem Bericht zufolge eine digitale Bestellplattform von Quikorder, die Unternehmen verbinde eine Zusammenarbeit seit fast 20 Jahren. Durch die Übernahme habe sich die Franchise-Kette auch die In-Restaurant-Technologie sowie alle künftigen Produkte und Programme des Unternehmens gesichert. Über die Konditionen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Hintergrund des Kaufs sind laut Food-Service.de auch die Aktivitäten des Mitbewerbers Domino's, der ebenfalls einen digitalen Bestellservice selbst betreibt und Pizza Hut in den USA beim Umsatz überholt hat. In Deutschland ist die polnische Amrest Holding Master-Franchise-Nehmer für Pizza-Hut. Laut Unternehmenswebsite gibt es hierzulande 73 Standorte, ein Lieferservice ist bisher lediglich in Frankfurt, Düsseldorf, Osnabrück, Münster, Magdeburg und Köln verfügbar. Die Kette insgesamt gehört wie auch KFC oder Taco Bell zum Yum! Brands Konzern. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar