9/1/2018

Immobilienmakler-Netzwerk Engel & Völkers verzeichnet erneut deutliches Umsatzplus

Die Anfänge von Engel & Völkers reichen bis ins Jahr 1977 zurück: Damals gründete Dirk C.
Engel ein Maklerbüro in Hamburg. Vier Jahre später wurde sein Freund zu seinem Geschäftspartner. Mit der Franchise-Expansion begann das Unternehmen im Jahr 1998. Heute ist Engel & Völkers an mehr als 800 Standorten in über 30 Ländern aktiv. Im ersten Halbjahr 2018 konnte Engel & Völkers seine Umsätze erneut kräftig steigern.

Wie Engel & Völkers mitteilt, stieg der Markencourtageumsatz der Unternehmensgruppe in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 um 9,2 Prozent auf 328,2 Millionen Euro (1. Halbjahr 2017: 300,6 Mio. Euro). Besonders den Mittelmeerraum und die USA nennt Engel & Völkers aktuell als Wachstumstreiber. Aber auch das Wohnimmobilien-Geschäft in Deutschland, Österreich und in der Schweiz legte erneut deutlich zu - um fünf Prozent. Der Geschäftsbereich Commercial verzeichnete ein Plus in Höhe von 4,2 Prozent. Für die zweite Jahreshälfte rechnet das Unternehmen mit weiterem Wachstum in allen Geschäftssparten.

Engel & Völkers feiert in diesem Jahr offiziell sein 40-jähriges Bestehen. Seinen Franchise-Partnern bietet das Immobilienmakler-System unter anderem intensive Aus- und Fortbildungen in der eigenen Akademie und die Qualitätssicherung der systematisch aufgebauten Dienstleistungen. Als weitere Vorteile für Gründer nennt das Unternehmen zum Beispiel ein unverwechselbares Shop-Konzept, den Zugang zum internationalen Immobilienmarkt und den Know-how-Transfer. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar