12.10.2017

Fünf Standorte im ersten Jahr: Schnelles Wachstum beim Eisdielen-Franchise-System Chopp&Roll

Die Idee zu Chopp&Roll entwickelten die Gründer Mo Shanneik und Timm Dold während einer Weltreise – inspiriert von thailändischen Marktständen und der dortigen Kultur des Eiszubereitens. Im Herbst 2016 startete der erste Standort des Eisdielen-Systems in Würzburg. Mittlerweile ist das Unternehmen bereits fünfmal vertreten, dabei mit einem Auslandsstandort.

Das Besondere am Chopp&Roll-Eis: Die Eiscreme wird mit anderen Zutaten wie Früchten, Keksen und Saucen auf einem kalten Stein zubereitet. Anders als bei vergleichbarem Cold Stone-Konzepten werden die Zutaten dabei auf dem Stein nicht nur gehackt (chopp) und gemischt, sondern durch eine Dreh- und Wendetechnik zu Rollen geformt (roll). Das Franchise-System ist in Deutschland neben dem Würzburger Standort nun zweimal in Berlin und einmal in Hamburg aktiv. Im Sommer startete zudem mit Franchise-Nehmer Hardy Jester die erste mobile Chopp&Roll-Eisdiele auf Mallorca.

Das Konzept bietet Gründern verschiedene Varianten an: Während sich der mobile "Choppi" auf nur drei Quadratmetern Fläche aufbauen lässt, ist der "Satellit" eine fest installierte Chopp&Roll-Eisdiele mit mindestens zwölf Quadratmetern Fläche. Ein Shop-in-Shop-Konzept ermöglicht den Einsatz in bestehenden Geschäften, Coffeeshops oder anderen Food-Systemen. Mit dem mobilen "Choppi-Truck" können beispielsweise Großveranstaltungen mit dem Eis vom kalten Stein versorgt werden. Die bisherigen Standorte decken verschiedene dieser Konzepte ab: In Berlin beispielsweise werden die beiden Standorte in Kooperation mit dem Karstadt-Restaurant Le Buffet als Shop-in-Shops betrieben. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar