4/5/2016

Franchise-System Schmidt Küchen: Name des deutschen Firmengründers wird internationale Marke

Das deutsch-französische Familienunternehmen Schmidt Küchen firmierte international bisher unter dem Dach der SALM Gruppe, kurz für Société Alsacienne des Meubles. Nun hat das Franchise-System, das in insgesamt 28 Ländern vertreten ist, auch die Dachgesellschaft in Schmidt Groupe umbenannt.


Wie Schmidt Küchen mitteilt, soll der Namenswechsel die Tradition des vor über 80 Jahren im Saarland gegründeten Küchenproduzenten betonen. „Der Name meines Großvaters Hubert Schmidt bringt seit der Gründung im Jahr 1934 die kollektive Kraft unserer Firmenkultur zum Ausdruck. Er symbolisiert unsere Unternehmenswerte – Qualität, Innovation, Kreativität und Menschlichkeit“, sagt die Enkelin des Firmengründers, Anne Leitzgen, die gemeinsam mit ihrer Schwester Inhaberin des Familienunternehmens ist und zugleich an der Spitze der Schmidt Groupe steht. Der Namenswechsel bedeutet ihr zufolge keinerlei Änderungen für die Geschäftsbeziehungen zu Händlern, Lieferanten und Kunden.


Jetzt Infos anfordern

Mit neuem Logo will das Unternehmen nun international weiter wachsen - und bietet dabei nicht nur Küchen, sondern auch weitere Möbel an. „Bis 2025 möchten wir als ‚Gruppe‘ mit zu den europäischen Lieblingsmarken der Verbraucher im Bereich der Wohnraumausstattung nach Maß zählen", erklärt Anne Leitzgen. In Deutschland gibt es derzeit 53 Schmidt-Partnerhäuser. Produziert wird an fünf Standorten. Mehr Informationen über das Unternehmen und eine Franchise-Partnerschaft mit Schmidt Küchen stehen in der Virtuellen Messe des Franchiseportals bereit - abrufbar durch Klick auf das Firmenlogo rechts. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar