1/27/2014

Franchise-System Kochhaus mit Lieferdienst gestartet

Das Geschäftskonzept von Kochhaus setzt auf Lebensmittel- und Delikatess-Geschäfte, in denen die Produkte nicht wie gewöhnlich nach Warengruppen geordnet angeboten werden, sondern nach Rezepten bzw. als kochfertige Warenkörbe. Das erste Kochhaus eröffnete 2010 in Berlin. Heute gibt es Kochhaus dreimal in der Hauptstadt, viermal in Hamburg sowie je einmal München, Münster, Frankfurt/Main und Regensburg. Seit einiger Zeit bietet das Franchise-Unternehmen auch einen Lieferdienst und Abonnements.

Mit seinen "Sorglos-Abos" will das Unternehmen die klassische Gemüsekiste neu interpretieren. Kunden erhalten dabei wöchentlich eine wechselnde Auswahl an Kochhaus-Rezepten samt aller Zutaten nach Hause geliefert. Die Gerichte lassen sich online zusammenstellen, ändern oder auch kurzfristig stornieren. Zur Verfügung stehen Abos mit zwei, drei oder fünf Gerichten pro Woche. U. a. in Aachen, Bonn, Braunschweig, Bremen, Nürnberg, Wiesbaden und Würzburg will Kochhaus in Zukunft weitere Standorte gemeinsam mit Franchise-Nehmern eröffnen. Als Erfolgsfaktoren seines Franchise-Konzepts nennt das Unternehmen zum Beispiel ein preisgekröntes Store-Design und Marketingkonzept, eine stimmige Sortiments- und Preisstrategie, Ablaufpläne für Kochkurse und Events und detaillierte Guidelines für den operativen Ablauf. Wer sich als Kochhaus-Franchise-Partner selbstständig machen will, sollte über eine abgeschlossene Ausbildung oder ein angeschlossenes Studium sowie ein gutes kaufmännisches Verständnis verfügen und Erfahrungen im Bereich Handel oder Gastronomie mitbringen. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar