10.01.2013

Franchise-System Coffeeshop Company expandiert in weitere Länder

Das zur österreichischen Schärf-Gruppe zählende Franchise-System Coffeeshop Company gibt es seit 1999. Heute betreibt das Unternehmen mehr als 265 Coffeeshops in über 20 Ländern: knapp 40 davon in Österreich, 55 in Russland, 35 in den USA und 35 in Deutschland. Jetzt hat die Coffeeshop Company in weitere Länder expandiert.

Bereits seit Oktober 2012 ist das Franchise-Unternehmen auch in Dubai präsent. Am 13. November 2012 folgte die Unterzeichnung eines Master-Franchise-Vertrags für zehn Standorte mit einem Partner aus Libyen. Das Parlament in Tripolis habe dem neuen Kabinett von Ministerpräsident Ali Seidan nach wochenlangen Verhandlungen zugestimmt. Damit sei auch der Grundstein für den wirtschaftlichen Aufschwung des nordafrikanischen Staates gelegt, heißt es in einer Pressemitteilung der Schärf-Gruppe. Darüber hinaus ging am 1. Dezember 2012 der erste Coffeeshop Company Store in Istanbul an den Start. In diesem Jahr soll zudem der Markteintritt in Saudi Arabien und Qatar folgen.

Sein Geschäftskonzept bezeichnet das Unternehmen als "Neuinterpretation des Wiener Kaffeehauses". Das österreichische Familienunternehmen beschäftigt sich auch mit der Eigenentwicklung hochwertiger Espressomaschinen mit patentierter Kolben-Zylindertechnologie. Die Röstung der hauseigenen Kaffeespezialitäten erfolgt unter den Markennamen „Schärf Kaffee“ und „Coffeeshop Company“. (apw)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar