09.01.2018

Fachgeschäfte für Abendmode: Viviry startet als Franchise-System

Im Jahr 2004 machte Natalie Bugaev in Berlin das erste Divodress-Geschäft für Abendmode auf. 2011 stiegen ihre Kinder Victoria und Aleksej mit ein. Im November 2017 wurde das Unternehmen umbenannt: aus Divodress wurde Viviry. Künftig will Viviry auch in Kooperation mit Franchise-Partnern expandieren.

Zum Angebot von Viviry zählen unter anderem Abend-, Cocktail- und Ballkleider sowie Accessoires. Außer in Berlin ist das Unternehmen heute auch in Hannover, Wiesbaden und Kassel vertreten. Das insgesamt fünfte Viviry-Fachgeschäft machte im November 2017 in Köln auf. Seine Abendmode verkauft das Unternehmen zudem über einen Onlineshop.

Franchise-Partner, die sich mit ihrem eigenen Viviry-Store selbstständig machen, sollen von der jahrelangen Erfahrung des Unternehmens in allen Geschäftsbereichen profitieren. Entsprechend unterstützt das Unternehmen Franchise-Nehmer zum Beispiel beim Einkauf, beim Store-Design und Visual Merchandising, beim Offline- und Online-Marketing sowie beim Verkauf und der Kundinnenberatung. Weitere Informationen zum Franchise-Konzept stehen auf der Viviry-Website bereit. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar