11/4/2018

E-Sport statt Fußball: Franchise-System McDonald's beendet DFB-Sponsoring

Seit 2004 war die systemgastronomische Fast-Food-Kette McDonald's Werbepartner des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) - unter anderem mit der sogenannten Fußball-Eskorte, bei der McDonald's Kindern und Jugendlichen ermöglichte,  bei Länderspielen mit den Nationalspielern ins Stadion einzulaufen. Nun wird diese Zusammenarbeit Medienberichten zufolge enden: Demnach verlängert das Unternehmen den Kooperationsvertrag nicht über das Jahresende hinaus. Stattdessen setzt das Franchise-System auf Werbung im Bereich des professionellen Gaming.

Wie unter anderem der Spiegel berichtet, war McDonald's bereits zum Jahresbeginn eine Partnerschaft mit der Electronic Sports League eingegangen und will diese 2019 fortsetzen. Das Unternehmen wolle sich weiter in den Bereichen E-Sports und Trendsportarten engagieren. Unter E-Sports werden Sportartensimulationen in Video- bzw. Computerspielen, aber auch professionelles E-Gaming verstanden, etwa mit in Spielen wie Counter Strike, League of Legends oder virtuellen Kartenspielen. Ziel des Unternehmens ist es, damit "näher an die Lebenswelt der Teens und Twens anzuschließen", wie der Spiegel Unternehmenssprecher Philipp Wachholz zitiert. Das letzte Spiel, bei dem McDonald's als Sponsor der Fußballnationalmannschaft auftritt, wird das Nations-League-Heimspiel am 19. November 2018 gegen die Niederlande sein. (red.)

Jetzt Infos anfordern

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar