1/3/2013

Deutscher Franchise-Nehmer Verband: Trauer um Bernd-Rüdiger Faßbender

Die Franchise-Wirtschaft trauert um Bernd-Rüdiger Faßbender, der Ende Dezember überraschend verstarb. Er hatte sich die Wahrung und Förderung der Franchise-Nehmer-Interessen und die generelle Förderung des Franchising zur Lebensaufgabe gemacht.

Vor zwei Jahrzehnten gründete Bernd-Rüdiger Faßbender den Deutschen Franchise-Nehmer Verband (DFNV), dessen  Präsident und Vorstandsvorsitzender er bis zu seinem Lebensende war. Sein besonderes Anliegen galt der Bekämpfung von unsauber arbeitenden Franchise-Systemen und Franchise-Nehmern. Franchising war für ihn „die schönste Vertriebsform, die ich kenne, wenn sie von beiden Seiten richtig angepackt, mutig und kraftvoll in dem Vertrauen zueinander und in die gemeinsame Sache erfolgreich durchgeführt wird.“ Nur selten ließ er erkennen, mit welchen persönlichen Opfern und Enttäuschungen seine Arbeit bisweilen verbunden war.

Gerne zitierte Bernd-Rüdiger Faßbender den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe: „Das Jahrhundert ist vorgerückt; jeder Einzelne aber fängt doch von vorne an.“ Mit Bernd-Rüdiger Faßbender hatten die Franchise-Nehmer einen Förderer, der ihre Anliegen in der Öffentlichkeit vertrat und ihre individuelle Aufbauarbeit mit Sympathie und Kritik begleitete. Es ist zu hoffen, dass seine Nachfolger diese differenzierte Sichtweise übernehmen werden. (uk)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar