12/15/2018

Bestattung in Wäldern: Franchise-System FriedWald wächst weiter

FriedWald wurde im Jahr 2000 gegründet und bezeichnet sich „als Pionier und führender Anbieter der Naturbestattung in Deutschland“. An über 64 Standorten bietet das Unternehmen heute eine alternative Bestattungsform, bei der die Asche Verstorbener in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes ruht. In den vergangenen Monaten wurden weitere FriedWälder eingeweiht.

Die Gründe, sich für eine FriedWald-Bestattung zu entscheiden, sind laut Unternehmen unterschiedlich: Manche suchen die Nähe zur Natur, andere eine Alternative zum konfessionellen Friedhof oder eine Möglichkeit, den Hinterbliebenen ein Grab ohne Pflegeaufwand zu hinterlassen. Alle Baumgrabstätten sind dabei mit einem Namensschild gekennzeichnet und in Registern eingetragen.

Bei der Expansion arbeitet das Unternehmen unter anderem mit Waldbesitzern zusammen,mit denen Franchise-Verträge geschlossen werden. In den vergangenen Monaten wurden unter anderem in Markersdorf und im Meroder Wald neue FriedWälder eingeweiht. Insgesamt gibt es FriedWald laut Unternehmen aktuell 64-mal in Deutschland. Weitere Standorte sind bereits in Sicht. So wurde zum Beispiel vor Kurzem ein neuer Vertrag für einen FriedWald in Niederkrüchten unterzeichnet. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar