11/1/2018

Bald sieben Standorte, zwei neue Konzepte: Gastronomie-Franchiseanbieter „Made in Bärlin“ auf Expansionskurs

Seit 2014 bieten die aus Berlin stammenden Brüder Martin und Christian Günes unter dem Namen „Bärlin Döner“ in Paderborn klassischen Döner Kebap sowie weitere Varianten des beliebten Fast Food an. Mittlerweile ist ihr Unternehmen „Made in Bärlin“ ein Franchisesystem und an fünf Standorten vertreten. Zwei weitere sollen noch 2018 und Anfang 2019 eröffnen. Und: Das Unternehmen hat zwei neue Konzepte entwickelt.

Wie die Neue Westälische Zeitung berichtet, gibt es „Bärlin Döner“ -Standorte inzwischen außer in Paderborn auch in Osnabrück, Gütersloh, Herford und Lippstadt. Die beiden neuen Läden, die in Paderborn starten sollen, folgen den neuen Konzepten der Marke: Bereits im vergangenem Jahr brachten die Brüder Günes mit „Bärlin Curry“ ein Currywurst-Angebot an den Start; noch in diesem Jahr soll erstmals ein „Bärlin Burger“ Imbiss eröffnen.

Gemeinsam ist allen drei „Bärlin“-Konzepten eine eigene, urbane Atmosphäre mit vielen Bezügen zu Berlin. So findet sich im Döner-Laden ein Trabi, dessen Sitze als Plätze genutzt werden können. Für den neuen Currywurst-Standort planen die Gastronomen dem Zeitungsbericht zufolge, original orangefarbenen Mülleimer aus Berlin aufzustellen. Wert legen sie zudem auf Nachhaltigkeit und nutzen beispielsweise keine Plastikverpackungen. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar