5/6/2019

Bald 40 Standorte: Franchisesystem WonderWaffel setzt Wachstum fort

39 Cafés in Deutschland und der Schweiz, zwölf weitere geplante Standorte: Das Franchisekonzept WonderWaffel wächst kontinuierlich. Das 2012 in Berlin gegründete Unternehmen hatte bereits im vergangenen Jahr zehn neue Stores an den Start gebracht. Nun eröffneten weitere Cafés in Saarbrücken und Wiesbaden.

Angeboten werden dort wie an allen Standorten des Gastronomie-Konzepts Waffeln aus verschiedenen Teigen mit Früchten, Saucen und Toppings in mehr als 250 Kombinationsmöglichkeiten. Auch Kaffeespezialitäten, Shakes und Eis stehen auf der Karte. Unter den geplanten Standorten, die auf der Website bereits angekündigt werden, ist auch ein erstes WonderWaffel-Café in den USA: in Houston, Texas.

Idee stammt aus Istanbul

Gegründet wurde das Franchisesystem von den Brüdern Ulvi und Bahri Murat Topcuoglu, die die Idee zu den belegten Waffeln - die sie auch als „Obst-Döner“ bezeichnen - bei einem Besuch in Istanbul hatten; dort werden ähnliche Waffeln angeboten allerdings mit mehr getrockneten Früchten. Der Name entstand beim ersten Waffelverkauf beim Berliner Karneval der Kulturen.

WonderWaffel legt großen Wert auf Qualität. Das Unternehmen ist nach ISO-9000ff zertifiziert und Vollmitglied im Deutschen Franchiseverband. Standorte können in der Regel in Städten ab 100.000 Einwohnern eröffnet werden. Wer sich als Franchise-Partner selbstständig macht, wird von der Zentrale unter anderem bei der Finanzierung, der Standortwahl, beim Marketing sowie der Organisation und der Betriebsführung unterstützt. (red.)

Autor:

Nachrichten-Redaktion
Nachrichten-Redaktion
FranchisePORTAL GmbH
Finden Sie Ihr passendes Franchise-System mit unserer Komfortsuche!
Angebote suchen
Informieren
Gründen!
Jetzt mein System finden

Glossar