Zum Bereich für Franchisegeber
Glossar
für Gründungs-Interessierte
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Was bedeutet Übertragungsmöglichkeit? (Definition)

Für den Fall einer schweren Erkrankung, bei Tod des Franchise-Nehmers oder anderer wichtiger Gründe kann die Möglichkeit vorgesehen werden, dass der Franchise-Geber den Vertrag mit einem Nachfolger fortsetzt. In diesem Zusammenhang ist festzulegen, unter welchen Bedingungen ein Verkauf oder die Übertragung auf einen Erben in Betracht kommt bzw. sich der Franchise-Geber ein Vorkaufsrecht oder eine eigene Übernahme vorbehält. In der Regel wird der Franchise-Geber seine Zustimmung von der Erfüllung bestimmter Eignungskriterien durch den neuen Partners abhängig machen.

Mehr Definitionen:

A B C
A B C
D E F
D E F
G H I
G H I
J K L
J K L
M N O
M N O
P Q R
P Q R
S T U
S T U
V W Z
W Z
Der Newsletter für Franchise-Gründer
Weitere Infos zu den Vorteilen des Newsletters und der regelmäßigen Inhalte für den Interessenten.

Ausgewählte Top-Gründungschancen

  • Extrawurst
    Extrawurst

    Extrawurst

    Schnellimbiß, Kiosk
    Machen Sie sich selbstständig mit Deutschlands beliebtestem Snack! Der Unterschied zu den üblichen „Pommes-Buden“ zahlt sich in klingender Münze aus.
    Benötigtes Eigenkapital: ab 15.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • einsnulleins
    einsnulleins

    einsnulleins

    IT-Infrastruktur-Betreuung für Unternehmen mit ca. 10-250 PC-Arbeitsplätzen
    Werden Sie DIE Nummer eins mit einsnulleins. Der Zukunftsmarke. Dem 100%-IT-Support für B2B-Kunden. Erfahren Sie mehr!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details
  • Pommes Freunde
    Pommes Freunde

    Pommes Freunde

    Systemgastronomie mit Imbiss-Klassikern
    Das Premium-Imbiss Restaurantkonzept der Enchilada Gruppe. Der Marktführer der Freizeitgastronomie sucht Franchise-Partner!
    Benötigtes Eigenkapital: ab 20.000 EUR
    Schnellansicht
    Details