Der DFV-Gründerpreis 2016 geht an Herrn Müller von Rainbow International

„Ich wollte nicht mehr Angestellter sein“, erklärt Christian Müller. Seine Nominierung für den DFV-Gründerpreis für Franchisenehmer 2016 beweist, dass sich der Schritt ins Unternehmertum mit Rainbow International gelohnt hat. Im Interview mit FranchisePORTAL erklärt Christian Müller anlässlich der Verleihung der Franchise Awards 2016, wie er zu dem Franchisesystem für Sanierungen kam. Er habe schon lange nach einem eigenen Geschäftsmodell für die Selbstständigkeit gesucht, fand jedoch bereits alle Nischenmärkte für seine Ideen besetzt. So entschied er sich für Franchising und testete verschiedene Systeme, bis seine Wahl auf Rainbow fiel. Dort kam ihm seine Berufserfahrung mit Technik, Handwerk und Projektleitung zugute. Schon vor dem Geschäftsstart 2014 akquirierte er Kunden und hatte schnell volle Auftragsbücher. Um seinen Kunden einem Mehrwert zu bieten, sah er sich nach weiteren Geschäftszweigen um und betreibt inzwischen auch ein Geschäft als Bodenleger. Sein Franchisegeber habe ihn umfassend unterstützt – beim Businessplan, bei Bankgesprächen, Immobiliensuche und Personalwahl sowie mit Checklisten und Handbüchern.