PlayPlay
Das Franchise-Konzept in 60 Sekunden
kingdom of sports
Spüre den Unterschied

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zu kingdom of sports:

Werden Sie Franchise-Unternehmer im Fitness-Segment und eröffnen Sie schon bald Ihr eigenes kingdom of sports Premium-Discount Studio!
Franchise-System
Eigenkapital:
75.000 EUR
Eintrittsgebühr:
50.000 EUR
Lizenzgebühr:
4,50 %
Möchten Sie mehr Informationen zu Konditionen und Voraussetzungen per E-Mail erhalten?
Frau Inken Sopha
Ihr Ansprechpartner
Frau Inken Sopha

kingdom of sports Franchise-System

Spüre den Unterschied

Das Franchise-Unternehmen kingdom of sports startete Anfang 2005 mit Fitnessstudios im Discount-Bereich. Nach und nach wurde die Geschäftsidee ausgebaut und den Bedürfnissen der Kunden und Kundinnen weiter angepasst. Mittlerweile ist kingdom of sports im Segment Premium-Discount Fitness angesiedelt – doch an den Preisen für die Kunden hat sich nichts verändert!

Ein faires und ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis steht im Mittelpunkt des Geschäftskonzepts bei kingdom of sports. Die Entwicklung der letzten Jahre hat dem Unternehmen ein stabiles Wachstum und Rentabilität gebracht – deutliche Zeichen für ein ausgereiftes Geschäftskonzept, das auf eine klare Strategie und höchste Qualität setzt. Das unterstreicht auch die Tatsache, dass kingdom of sports beim Deutschen Sparkassen– und Giroverband in Berlin gelistet ist.

Discount-Preise und Premium-Leistungen

Die Mitgliedschaft bei kingdom of sports soll sich jeder leisten können. Und doch bietet kingdom of sports seinen Kunden weit mehr als herkömmliche Discount-Studios. Die Zielgruppe wird einfach, verständlich und für den Kunden transparent angesprochen. Der hohe Anspruch spiegelt sich in der Ausstattung, dem Angebot und der Präsentation wider.

Im Gerätebereich stehen den Mitgliedern nur die Top-Marken der professionellen Fitnessbranche zur Verfügung, wie zum Beispiel Precor oder Matrix. Alle Clubs sind mit Solarien vom Weltmarktführer Ergoline ausgestattet und auch das Thema Kurse findet bei kingdom of sports statt. Hier arbeitet man an allen Standorten mit Les Mills, weltweit führend in Gruppenfitnessprogrammen, zusammen. Auch einen weiteren Trend hat kingdom of sports nicht verpasst: Angebote, die sich speziell an Frauen richten. So findet man in jedem einzelnen kingdom of sports-Fitnessstudio besondere Angebote für Frauen und einen abgetrennten Fitnessbereich.

Jetzt Infos anfordern

Wer über Management-Erfahrung und fachliche Kenntnisse verfügt, könnte vielleicht schon bald sein eigenes kingdom of sports-Studio eröffnen. Dafür sollte man außerdem kaufmännische Kenntnisse, Teamgeist und eine gute Portion unternehmerisches Denken und Handeln mitbringen. Franchise-Partner von kingdom of sports profitieren unter anderem von:

  • einem professionellen Franchise-Handbuch
  • 6 im Eigenbetrieb geführten Anlagen
  • Schulungen und Fortbildungen
  • Beratung und Begleitung

Können Sie sich vorstellen schon bald Ihr eigenes kingdom of sports-Fitnessstudio zu eröffnen? Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf – Wir freuen uns schon auf Ihre Nachricht!

  • Markus Czmiel
    „Frage 100 Menschen, ob sie eine McDonald’s Filiale betreiben möchten und 95 sagen Ja.
    Warum? Weil Burger braten Spaß macht? Weil 48 Stunden durchgehend am Wochenende geöffnet haben cool ist? Nein! Weil jeder, der eine McDonald’s Filiale betreibt, Millionär geworden ist!
    Und genau deswegen bin ich Franchisenehmer bei kingdom of sports.
    Na ja, vielleicht werde ich mit einer Anlage nicht Millionär, aber ich habe nach zwei erfolgreichen Jahren Franchise eine zweite Anlage übernommen und wer weiß – eines Tages…“
    - Markus Czmiel
  • Thomas Kantelberg
    „An kingdom of sports gefällt mit besonders, dass es ein zukunftsträchtiges Konzept ist. Das Angebot Kurse und Fitness für nur 19,90€ spricht viele Menschen an. kingdom of sports ist kundenorientiert, weil es keine versteckten Kosten, wie wiederkehrende Service- oder Trainerpauschale gibt.
    Das Franchise-System von kingdom of sports gibt den Franchisenehmern gute unternehmerische Entfaltungsmöglichkeiten.“
    - Thomas Kantelberg
  • Jörg Thorenz
    „Mit der kingdom of sports-Filiale in Bremen habe ich ein erprobtes und erfolgreiches Geschäftsmodell übernommen. Die Mischung zwischen selbständigem Arbeiten und dem Background durch den Franchisegeber stimmt. Was mir besonders gefällt, sind die kurzen Wege mit wenig Bürokratie.
    Am Anfang hat mich vor allem die Hilfe durch die Zentrale bei der Beschaffung von Geräten, bei Gesprächen mit der Bank oder anderen kleinen und großen Herausforderungen begeistert. Ich bin froh, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte.“
    - Jörg Thorenz